Regelungstechnik 2

Content


In diesem Modul werden die folgenden Themen und Inhalte behandelt:

  • Beschreibung linearer und nichtlinearer zeitdiskreter Systeme
  • Zustandsraum-Modelierung
  • Zeitdiskrete Regler, Entwurfsmethoden
  • Folgeregler
  • Zustandsraum-Regler, Beobachter
  • Kaskaden-Regler
  • Feedback-Linearisierung

Goals


Lernziele

In diesem Modul lernt der Studierende fortgeschrittenere Ideen zur Regelung von allgemeineren Systemen kennen: Zeitdiskrete Systeme, zeitdiskrete Regler, nichtlineare Systeme.

Kompetenzen

  • Der Studierende kennt verschiedenste Regelproblem-Familien und im Ueberblick die Ansätze zur deren Lösung (modellbasierte versus modellfreie Ansätze); er kennt verschiedenste modellbasierte Regelverfahren.
  • Auslegung von zeitdiskreten Reglern für zeitkontinuierliche Systeme(Emulationsverfahren versus direkter diskreter Entwurf); Auslegung von Zustandsraum- und Tracking-Reglern in kontinuierlicher und diskreter Zeit; Stabilisierungen und ausgewählte Verfahren zur Behandlung von Nichtlinearitäten in Regelstrecken; Auslegung von Feedback Linearisierungsverfahren.
  • Der Studierende kennt seine Möglichkeiten zur Regelung von nichlinearen Systemen und kennt die Anker-Literatur zum Einstieg in alternative Methoden; er kennt die Alternativen zur Auslegung von zeitdiskreten Reglern und die verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten der verschiedenen Regelverfahren mit den Diskretisierungsmethoden.
Quelle